„Verwaltung 4.0 - Der Mensch im Mittelpunkt“
lautet das Motto des 15. KVI Kongresses 2020

Köln, 4. März 2020. Der diesjährige KVI Kongress, der vom 17. bis zum 18. Juni 2020, wie schon so oft, im Erbacher Hof in Mainz stattfindet steht unter dem Motto "„Verwaltung 4.0 - Der Mensch im Mittelpunkt“. Er jährt sich zum fünzehnten Mal, so dass ein 'kleines' Jubiläum gefeiert wird.

Wurden auf den beiden letzten KVI Kongressen die Fragen erörtert, wie der Wandel Richtung Digitalisierung gestaltet und wie er gemeistert werden kann, so wird auf dem KVI Jubiläumskongress 2020 herausgestellt, den Menschen in den Mittelpunkt des Wandels zu stellen.

Eine große Zahl heutiger Verwaltungs-Führungskräfte in Kirche & Sozialwirtschaft wird in den kommenden Jahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Eine Modernisierung der Verwaltung und ein Generationswechsel der Führungskräfte bedürfen einer gut durchdachten Vorgehensweise und einer Strategie, in der sich heutige und zukünftige Mitarbeitende wiederfinden. Eine Symbiose des Altbewährten mit dem gänzlich Neuen ist eine Herausforderung, die es zu meistern gilt. Denn das, was für die ältere Generation schier unvorstellbar ist, ist für die jüngere selbstverständlich.


Sich in einer einzigartigen Atmosphäre zu treffen, um Erfahrungen auszutauschen und um Gespräche zu führen, dies zeichnet den KVI Kongress Jahr für Jahr aus

Abb. interim2000 GmbH/Patricia C. Lucas

Matthias Remberg, Mitglied des KVI Kongress Organisations- und Durchführungsteams wird, wie schon in den Vorjahren, moderierend durch das zweitägige Kongressprogramm und durch die Abendgala führen.

Die Kongressteilnehmenden erwartet eine einzigartige Atmosphäre und ein Kongressprogramm, das aktuelle und wegweisende Themen zur Diskussion stellt, die für alle Verwaltungsbereiche relevant sind oder in naher Zukunft relevant werden. Sie erhalten zahlreiche Anregungen für ihre tägliche Arbeit und können sich über den Tellerrand der eigenen Fachabteilung hinaus zukunftsvorbereitend informieren.

In diesem Jahr werden erneut drei Barcamps durchgeführt, die sich thematisch direkt an die Barcamps aus den letzten beiden Jahren anschließen und die sich wichtigen Fragen widmen, wie sich Verwaltungen in Kirche und Sozialwirtschaft den anstehenden Herausforderungen stellen können.

Das Zukunftsforum „Vernetzung der Rechnungsprüfung“, wird unter Moderation von Oberkirchenrat Sebastian H. Geisler, Leiter des Rechnungsprüfungsamtes der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und von Günter Zwingert, Leiter des Rechnungsprüfungsamtes des Bistums Mainz, aktuelle Themen erörtern und die Zusammenarbeit zwischen katholischen und evangelischen Prüfungseinrichtungen vertiefen.

Die KVI Fachgruppe "Frauen in Führung" trifft sich und stimmt entsprechende Aktivitäten ab. Ziel dieser Frachgruppe ist es, ein Forum des Austausches und der Diskussion zu sein, Öffentlichkeit durch Präsenz in der Zeitschrift „KVI im DIALOG" und auf dem jährlichen KVI Kongress zu schaffen sowie ein Netzwerk zur gegenseitigen Unterstützung aufzubauen. Sowohl weibliche als auch männliche Führungskräfte und Mitarbeitende in Kirche, Caritas und Diakonie sind eingeladen, sich hier einzubringen.

Das gemeinsames ökumenisches Abendlob mit Pfarrer Volker Truschel am ersten Kongresstag gehört zum festen Bestandteil des KVI Kongresses.  Mit seinen Geschichten in Wort und Musik zu weltbekannten Komponisten wird - wie schon im Vorjahr - der international bekannte Pianist Gregor Vidovic die anchließende Abendgala des KVI Kongresses 2020 eröffnen. Hier wird bereits zum elften Mal der KVI Innovationspreis verliehen, der herausragende und nachhaltige innovative Leistungen mit Vorbildcharakter für andere Bistümer, Landeskirchen sowie kirchliche und kirchennahe Organisationen würdigt. Die Teilnehmenden und die geladenen Gäste können sich auf diverse kulinarische Köstlichkeiten freuen, die an diesem Abend vom Küchenteam des Erbacher Hofs serviert werden.

Diejenigen, die bereits am 16. Juni anreisen, erfahren nach einem gemeinsamen Abendessen während einer exklusiven Abendführung durch die Ev. St. Johanniskirche - den Alten Dom - aus erster Hand aktuelle Neuigkeiten zu den jüngsten Ausgrabungsfunden. Beim anschließenden gemütlichen Zusammensein und bei dem einen oder anderen Gläschen Wein werden die Teilnehmenden die einzigartige Atmosphäre des Erbacher Hofs genießen können.

Über die KVI Initiative 

Die KVI Initiative - Kirche, Verwaltung & Information greift seit ihrer Gründung in 2004 Jahr für Jahr aktuelle und zukunftsweisende Themen auf, um verwaltungsorientierten Führungskräften in Kirchen, kirchlichen und kirchennahen Organisationen neue Impulse für ihre tägliche Arbeit zu geben.

Sie erfüllt die Funktion einer produkt-, verbands-, und arbeitsfeldübergreifenden Plattform für den Erfahrungsaustausch der Führungskräfte, stellt einen regelmäßigen Dialog mit Experten und der Wissenschaft her und bildet eine Brückenfunktion zwischen anbietenden Unternehmen und dem Sektor Kirche & Sozialwirtschaft.

Trägergesellschaft der KVI Initiative ist die in Köln beheimatete interim2000 GmbH, die seit über 15 Jahren im Dienst für die Kirche, Caritas und Diakonie sowie für kirchliche Unternehmen und Stiftungen tätig ist.

Kontakt: Peter S. Nowak, Sprecher der KVI Initiative, Tel. mobil: 01 73 – 855 83 44, EMail, Web: www.kviinitaitive.de